Zum Hauptinhalt springen

Die Hausaufgabe (76)

Die Hausaufgabe (76) Ein Hund verfolgt einen Hasen, der ihm 36 Sprünge voraus ist. Vorteilhaft für den Hasen ist der Umstand, dass er 5-mal springt, wenn der Hund 4 Sprünge macht. Für den Hund von Vorteil hingegen ist, dass er mit 5 Sätzen so weit kommt wie der Hase mit 7 Sprüngen. Wie viele Sprünge muss der Hund machen, bis er den Hasen eingeholt hat?Wettbewerb: Unter den Einsendern der richtigen Lösung verlosen wir drei Exemplare des Buches «Exploratives Lernen. Der persönliche Weg zum Erfolg» der Bestsellerautorin Verena Steiner (Pendo, 11. Auflage, 2009). Einsendeschluss ist Dienstag, 31. Mai.diehausaufgabe@tages-anzeiger.chLösung am nächsten Samstag!Lösung von letzter Woche: Die Frage des Wanderers muss lauten: Was würde dein Bruder antworten, wenn ich ihn nach dem Weg nach B fragen würde? Jeder wird den Weg nach A zeigen. Die Hausaufgabe (76) wurde uns von Werner Gubser aus Fehraltorf zugesandt. Einen herzlichen Dank dem Einsender!

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch