Zum Hauptinhalt springen

Das künstlerische Gewissen

Iso Camartin, der Schweizer Publizist und Schriftsteller, befasst sich in seinem Vortrag mit «Das künstlerische Gewissen. Ein Spannungsfeld zwischen Ethik und Ästhetik». Das Gewissen, schreibt er, sei der Kern der sittlichen Identität des Menschen. Die innere Stimme, welche die eigenen Taten «auf Herz und Nieren» prüfe. Es sei ein Organ der moralischen Selbstfindung. Was aber, wenn unser Gewissen fremdbestimmt, manipulierbar, gar abschaffbar wäre? Wie verschaffen Künstler ihrem Gewissen Gehör? Kunsthalle Winterthur, Dritter Raum, Marktgasse 25, 19.30 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch