Zum Hauptinhalt springen

Das Klubhaus wird grösser

Das Klubhaus des FC Konolfingen soll umgebaut und vergrössert werden. Nutzen will man auch den ehemaligen Jugendraum.

Die Hauptversammlung des FC Konolfingen hat dem Kredit für den Bau zusätzlicher Garderoben und der Verlegung des Klubhauses zugestimmt. Das Ganze kommt auf rund 382000 Franken zu stehen, inklusiv der Bauarbeiten für die Umnutzung des ehemaligen Jugendraumes. 170000 Franken sind im Budget der Gemeinde enthalten. Der Jugendraum ist an die Burgdorfstrasse verlegt worden. Der FC kann nun die ehemaligen Räumlichkeiten beim Schwimmbad für sich beanspruchen. Abgespecktes Projekt Das Projekt ist seit 2002 in Planung und sei, so FC-Präsident Urs Graf, auch bereits bewilligt gewesen. «Mit der Rückweisung des Gemeindebudgets 2006 ging das Ganze den Bach hinab», so Graf. Das jetzt ausgeführte, überarbeitete Projekt sei nun um einiges bescheidener. Dass das FC-Beizli vergrössert und bis 80 statt wie bis anhin nur 25 Plätze haben werde, sei nicht das Wichtigste. «Hauptsache ist, dass endlich mehr und neue Duschen zur Verfügung stehen», sagt FC-Präsident Urs Graf weiter. Pläne jetzt aufgelegt Die Pläne für das Bauvorhaben sind noch bis am 14.September öffentlich aufgelegt. Das bestehende Garderobengebäude wird umgebaut, ein Anbau für Material erstellt, Fenster eingebaut. Gleichzeitig ersucht der Fussballklub um eine gastgewerbliche Betriebsbewilligung C. Dies für einen nichtöffentlichen Gastgewerbebetrieb mit Alkoholausschank. lfc >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch