Zum Hauptinhalt springen

Clowns & live-Filmmusik

Die Kapelle Sorelle zeigt am Freitag clowneskes Musiktheater, während am Samstag ein Stummfilm live vertont wird.

Sie kombinieren alte Hüte mit neuen Errungenschaften und retten sich auch gerne mit Improvisationen durch den Abend: Die beiden clownesken Figuren Moni und Vroni sind mit Sack und Pack unterwegs. Wo es ihnen passt, machen sie einen Zwischenhalt und richten sich mit viel Gepolter auf der Bühne ein, um das Geheimnis ihres grossen Koffers zu lüften: ein überlanges Akkordeon, das nur zu zweit spielbar ist. Mit Schnabelschuh und Faltenrock winden sie sich um ihr 7m langes Instrument. Sie tanzen und singen italienische Canzoni, russische Lieder, alte Tangos und machen auch vor Mozart nicht Halt. «Faust» von Friedrich Murnau aus dem Jahr 1926 ist ein Klassiker des deutschen Stummfilms. Die atemberaubend kühne, hochdramatische Inszenierung von Fausts verhängnisvollem Pakt mit dem Teufel hat den Komponisten Daniel Schnyder inspiriert, Murnaus Bilder von Göttlichkeit, Blasphemie, Versuchung, Ekstase und Reue musikalisch umzusetzen. Schnyders Filmmusik zu «Faust» kombiniert klassische und zeitgenössische Musik mit Improvisation und Jazz. «Words within Music» sucht nach neuen Wegen in der Interpretation von Kammermusik, Jazz und Vokalwerken. Drei faszinierende Musikerpersönlichkeiten transzendieren mit schier unbegrenzter Virtuosität, unfehlbarem Klangsinn und berauschender Spielfreude die Grenzen zwischen den musikalischen Genres. Freitag, 18. September, 20.30 Uhr im Kreuz in Solothurn: Kapelle Sorelle Tickets: 25/20 Franken. Samstag, 19. September, 20.30 Uhr: Words within Music: Faust: Tickets: 25/20 Franken.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch