Zum Hauptinhalt springen

Bürgerlicher Support für Mario Fehr

Zürich – Nun hat SP-Regierungsratskandidat Mario Fehr das Geheimnis um sein Unterstützungkomitee gelüftet. Ihm gehören – wenig überraschend – 200 Personen aus meist linken Kreisen an, darunter Stadtpräsidentin Corine Mauch und die beiden Stadtpräsidenten von Winterthur und Uster, Ernst Wohlwend und Martin Bornhauser (alle SP). Überraschender sind Namen aus den Mitte-Parteien und vor allem der FDP: Alt-Stadtpräsident Thomas Wagner, Nationalrat Ruedi Noser und WWF-Chef Hans-Peter Fricker (alle FDP). Die CVP wird vertreten durch Parteipräsident Markus Arnold und Alt-Verfassungsratspräsident Leo Lorenzo Fosco, die EVP durch Fraktionspräsident Peter Reinhard. Von der GLP sind die Nationalräte Martin Bäumle und Tiana Angelina Moser dabei.(rba)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch