Zum Hauptinhalt springen

Arnold Meyer

Claudio de boni (Text) und Pascal Grob (Bild) Im letzten Jahr haben Sie gesagt, es werde im Hallenstadion keine Energy mehr geben. Wieso findet sie dieses Jahr doch wieder statt? Die vorgängigen Ausgaben liefen zwar, aber zu wenig gut. Nachdem die letzte Party aber wieder restlos ausverkauft war, haben wir uns dann doch entschieden, weiterzumachen. Wie erklären Sie sich, dass 2010 der Mega-Rave ein solches Comeback feierte? Gerade weil wir gesagt haben, das sei die letzte Energy, wollten wohl viele nochmals dabei sein. Gleichzeitig hat aber auch unser langjähriger Headliner David Guetta im letzten Jahr durch Produktionen mit den Black Eyed Peas nochmals enorm an Marktwert gewonnen und Publikum mobilisiert. Der Eintritt an die Energy kostet 85 Franken plus Gebühren. Ganz schön teuer. Das kostet eine Britney Spears aber auch, und die spielt nur zwei Stunden. Wir stecken enorm viel Arbeit in diese Zwölf-Stunden-Party. Ausserdem erhält man mit dem Ticket auch Einlass in die Clubs Oxa, Vibes und zur Electric-City-Party im Maag-Areal. Wie unterscheidet sich das Publikum im Hallenstadion von jenem im Maag-Areal? Einfach gesagt: Die grossen internationalen DJs im Hallenstadion haben ihre Fans auf Ibiza. Die Headliner und Acts im Maag-Areal zählen eher auf Leute, die in kleinere Klubs gehen. Erstere gehen mit Auto oder Zug in den Ausgang, Letztere eher mit dem Velo. Wo sind Sie anzutreffen? Ich fahre gerne Velo. Veranstalter Arnold Meyer (45) gründete im Alter von 13 das Punk-Fanzine «Shit» und arbeitete nach der Sekundarschule als Journalist, unter anderem für die «Schweizer Illustrierte» und die «Weltwoche». Seit 1989 veranstaltet er Partys, 1992 organisierte er mit Hans Jürg-Rufener und Thomas Bischofberger die erste Energy. Meyer ist vor kurzem von Zürich nach Kilchberg gezogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch