Zum Hauptinhalt springen

Adrian Brunner zu Servette Aarau holt Mitreski Cancellara erhält Silber Zwei Siege für Skicrosser

Nachrichten Eishockey Der ehemalige Kloten-Junior Adrian Brunner (23) wechselt auf die kommende Saison von Ambri zu Servette. Brunner gelangen in seinem ersten Jahr im Tessin 19 Punkte. In dieser Saison läuft es indes nicht wie gewünscht. Er erhält von Trainer Constantine nur wenig Eiszeit – in einer seinen Stärken nicht entsprechenden Defensiv-Rolle. Servette-Trainer McSorley lobt Brunner für Schnelligkeit und Schusskraft und vergleicht seine Qualitäten gar mit jenen von Bruder Damien (EVZ).(ewu) Fussball Der Challenge-League-Klub Aarau verpflichtet bis zum Saisonende den 30-jährigen Innenverteidiger Aleksandar Mitreski. Der 50-fache mazedonische Internationale spielte zuletzt beim FC Sion, wo er im vergangenen April fristlos entlassen worden war.(Si) Handball NLA. Qualifikation: Lakers Stäfa - Arbon 33:23 (16:9). Fortitudo Gossau - Kadetten Schaffhausen 28:41 (11:19). RTV Basel - Kriens-Luzern 20:28 (8:13). Pfadi Winterthur - St. Otmar St. Gallen 25:23 (11:13). Suhr Aarau - GC Amicitia Zürich 25:25 (9:12). – 1. Kadetten SH 15/29. 2. Kriens-Luzern 14/ 23. 3. Pfadi Winterthur 14/19. 4. Wacker Thun 14/18. 5. GC Amicitia 14/17 (388:346). 6. BSV Bern Muri 14/17 (443:415). 7. St. Otmar St. Gallen 14/14. 8. Fortitudo Gossau 15/10 (406:485). 9. Lakers Stäfa 15/10 (423:510). 10. RTV Basel 14/9. 11. Suhr Aarau 15/ 6. 12. Arbon 14/0. Suhr Aarau - GC Amicitia 25:25 (9:12)Schachenhalle. – 200 Zuschauer. – SR: Wyss/Zowa. –Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Suhr Aarau, 6-mal 2 Minuten gegen GC Amicitia. –Suhr Aarau: Wipf/Willimann (für 2 Penaltys); Schmid, Affentranger (2), Reichlin (3), Rätz (1), Ramseier (5/2), Kaufmann, Sarac, Wessner, Stalder (6), Navarin (1), Schelbert (3), Pendic (4). –GC Amicitia: Vaskevicius; Fellmann (4), Egger (1), Spengler, Klimciauskas (11/4), Sidorowicz (4), Ramadani (1), Hüsser (3), Freivogel, Fongué, Oltmanns (1), Kietzmann. Pfadi Winterthur - St. Otmar SG 25:23 (11:13) Eulachhalle. – 720 Zuschauer. – SR: Boskoski/Stalder. –Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Pfadi Winterthur, 2-mal 2 Minuten plus Rote Karte (Hojc/32.) gegen St. Otmar St. Gallen. –Pfadi Winterthur: Pramuk; Krauthoff, Hess (3), Kipili (2), Steiner, Scheuner (2), Svajlen (4/3), Tarhai (7), Grimm (7/1). –St. Otmar St. Gallen: Isenrich/Kindler (für 3 Penaltys und ab 44.); Engeler (6/1), Pendic, Christ (2), Wild (1), Keller (2), Liniger (2), Usik (2), Mathiessen (4), Parolo (2), Hojc (2). Lakers Stäfa - Arbon 33:23 (16:9) Frohberg. – 400 Zuschauer. – SR: Meyer/Buache. –Strafen: 3-mal 2 Minuten gegen Lakers Stäfa, 4-mal 2 Minuten gegen Arbon. –Lakers Stäfa: Portmann/Perisa (ab 38.); Bosshard (1), Füglister, Pulver (3), Petrig (5), Maag (1), Michel (1), Riis (3), Milicic (4/2), Jud (11/3), Brunner (2), Huwiler (1), Bleuler (1). –Arbon: Busa/Höhener (31.-47.); Bärtschi, Gunziger (3), Yoon, Björn Fröhlich (11/5), Nils Fröhlich (1), Ihtijarevic, Ortells (1), Stacher, Geisser (5), Neuenschwander, Zülle (1), Amacher (1). Rad 28 Monate nach dem olympischen Strassenrennen von Peking bekam Fabian Cancellara die Medaille umgehängt, die er verdient hat: Silber statt Bronze. Nach der Disqualifikation des ursprünglich zweitplatzierten italienischen Dopingsünders Davide Rebellin hatte der Berner lange darauf warten müssen.(Si) Schwimmen Dubai (VAE). Kurzbahn-WM. Finals. Samstag. Männer. 50 m Rücken: 1. Donez (Russ) 22,93. –50 m Delfin: 1. Subirats (Ven) 22,40. –Frauen. 100 m Brust: 1. Soni (USA) 1:03,98. –200 m Lagen: 1. Belmonte (Sp) 2:05,73. –4 x 100 m Crawl: 1. Holland 3:28,54. Sonntag. Männer. 100 m Crawl: 1. Filho (Br) 45,74. – Ferner (im Vorlauf ausgeschieden):23. Meichtry (Sz) 48,29. –1500 m Crawl: 1. Mellouli (Tun) 14:24,16. –200 m Rücken: 1. Lochte (USA) 1:46,68. – 50 m Brust: 1. Silva (Br) 25,95. –200 m Delfin: 1. Le Clos (SA) 1:51,56. –100 m Lagen: 1. Lochte 50,86. –4x100 m Lagen: 1. USA 3:20,99. –Frauen. 50 m Crawl: 1. Kromowidjojo (Ho) 23,37. – Ferner (im Vorlauf ausgeschieden):38. Schweiger (Sz) 25,86. – 200 m Crawl: 1. Muffat (Fr) 1:52,29. – 50 m Rücken: 1. Jing (China) 26,27. –200 m Brust: 1. Soni 2:16,39. –100 m Delfin: 1. Galvez (Au) 55,43. – Ferner (in den Vorläufen ausgeschieden):25. Schweiger 59,07. 34. Van Berkel (Sz) 1:00,39. Freestyle In Innichen im Südtirol gelang den Schweizer Skicrossern ein erfolgreicher Saisonauftakt. Am Samstag gewann Patrick Gasser (25) seinen ersten Weltcup, tags darauf schaffte Teamkollegin Fanny Smith (18) dasselbe Kunststück. Das starke Ergebnis rundete Alex Fiva (24) mit einem 2. Platz ab. Die Auftritte überraschten Cheftrainer Ralph Pfäffli. Zwar habe er im Training Ansätze zu Spitzenresultaten gesehen, «aber das war mehr Wunsch als Realität.» Noch vor Wochenfrist hatte Pfäffli wegen Mike Schmids Ausfall (Kreuzbandriss) für diese Saison um Nachsicht gebeten.(ebi) Innichen (It). Skicross-Weltcup.Männer. Samstag:1. P. Gasser (Sz). 2. Matt (Ö). 3. Zangerl (Ö). – Ferner: 6. Netzer (Sz).23. Niederer (Sz).30. Mani (Sz).31. Ph. Gasser (Sz). – In der Qualifikation gescheitert:35. Fiva (Sz). –Sonntag: 1. Kneller (Au).2. Fiva. 3. Teller (USA). – Ferner:12. P. Gasser.13. Netzer.15. Niederer. – In der Qualifikation gescheitert:32. Ph. Gasser.33. Mani. –Frauen. Samstag: 1. Holmlund (Sd). 2. Serwa (Ka). 3. Kucerova (Tsch). – Ferner:5. Smith (Sz). – In der Qualifikation gescheitert:20. Müller (Sz). –Sonntag:1. Smith. 2. McIvor (Ka). 3. Zacher. – Ferner:7. Müller. Ski nordisch Engelberg. Weltcup-Springen.Samstag: 1. Morgenstern (Ö) 291,0 (135 m/135,5 m). 2. Malysz (Pol) 288,8 (137/135). 3. Hautamäki (Fi) 284,8 (135/135). 4. Kofler (Ö) 281,3 (135,5/133). 5. Larinto (Fi) 273,3 (129,5/140). – Ferner:9. Ammann (Sz) 268,6 (131/ 134). – Küttel (Sz) und Français (Sz) in der Qualifikation gescheitert. –Sonntag: 1. Kofler 265,1 (127 m/135 m). 2. Morgenstern 258,8 (124,5/134). 3. Malysz 255,1 (119,5/137). 4. Karelin 250,7 (127/ 129,5). 5. Hocke (De) 248,9 (133/126). – Ferner:12. Ammann 238,4 (122,5/128). – Français in der Qualifikation gescheitert. –Weltcup (7/26): 1. Morgenstern 605. 2. Kofler 480. 3. Hautamäki 351. 4. Larinto 339. 5. Ammann 311. La Clusaz (Fr). Langlauf-Weltcup. Männer. 30 km (freie Technik, Massenstart): 1. Wilegschanin (Russ) 1:18:53,5. 2. Northug (No) 0,1. 3. Legkow (Russ) 0,4. 4. Cologna (Sz) 2,0. – Ferner:7. Perl (Sz) 15,1.21. Fischer (Sz) 53,1.27. Livers (Sz) 1:57,0. –Weltcup (9/31): 1. Legkow 493.2. Cologna 471. 3. Wilegschanin 325. – Ferner:36. Perl 59.42. Livers 40.45. Fischer 38.51. Eigenmann (Sz) 32.73. Kindschi (Sz) 17. 104. Tambornino (Sz) 3. –Staffel. 4 x 10 km (gemischte Technik):1. Schweiz (Livers, Cologna, Fischer, Perl) 1:42:14,6. 2. Russland 30,8. 3. Norwegen 33,8. Frauen. 15 km (freie Technik, Massenstart): 1. Björgen (No) 42:29,6. 2. Kowalczyk (Pol) 1,0. 3. Stoermer Steira (No) 10,9. – Ferner:26. Boner (Sz) 3:52,0. 46. Badilatti (Sz) 5:51,6. – Bucher (Sz) nicht im Ziel. –Weltcup (9/31): 1. Björgen 760. 2. Kowalczyk 539. 3. Follis 414. – Ferner:53. Bucher 26.72.Boner 5. 77. Van der Graaf (Sz) 2. –Staffel. 4 x 5 km (gemischte Technik): 1. Norwegen 58:38,7. 2. Italien 56,6. 3. Schweden 1:24,1. – Aufgegeben: Schweiz (Mischol, Badilatti, Boner, Bucher).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch