Zum Hauptinhalt springen

Acht Jungs raubten 16-Jährigen aus – und wurden verhaftet

Schöfflisdorf – Die kleine Landgemeinde im Bezirk Dielsdorf ist am Samstagabend Schauplatz eines seltenen Ereignisses geworden: Der Kantonspolizei Zürich gelang es, eine grosse Jugendgruppe nach einem Raub zu verhaften. Die acht Burschen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren hatten nach 20 Uhr beim Bahnhof in Schöfflisdorf einen 16-Jährigen umstellt. Sie verlangten von ihm, Zigaretten und Geld herauszugeben. Ein Täter schlug dem Opfer mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Anschliessend rissen sie ihm das Portemonnaie aus der Hand. Während des nachfolgenden Gerangels gelang es dem Beraubten, mit seinem Fahrrad zu flüchten. Die Kantonspolizei leitete umgehend eine Fahndung ein und konnte die mutmasslichen Täter noch am Bahnhof verhaften. Die acht Verhafteten wohnen alle im Bezirk Dielsdorf. Sie sind Schweizer Bürger und der Polizei bereits bekannt – wegen Gewalt und/oder Vermögensdelikten, wie ein Sprecher der Kantonspolizei gestern auf Anfrage sagte. Sie werden der Jugendanwaltschaft Unterland zugeführt.(sth)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch