Zum Hauptinhalt springen

2. Liga Küsnacht schaffte Wende

In der Gruppe 5 der interregionalen 2. Liga überraschte Küsnacht mit einem 2:1-Auswärtserfolg bei Kosova. Vor 1000 Zuschauern lag der Seeklub bis zur 81. Minute in Rückstand, ehe der eingewechselte Alessandro Salluce mit seinen zwei Toren der Partie eine Wende gab. Gemäss Richard Rieder, dem Leiter Aktive bei Küsnacht, schwanden bei den Gastgebern insbesondere in den letzten 20 Minuten die Kräfte. Mit dem sechsten Saisonsieg verbesserte sich die Mannschaft von Andreas Bockaj auf Platz sechs und hat nur noch fünf Punkte Rückstand auf Leader Höngg. Die Stadtzürcher verloren überraschend zu Hause gegen Thalwil 1:2. Weniger gut lief es eine Spielklasse tiefer Herrliberg. Der Aufsteiger musste beim 0:2 in Wetzikon bereits die neunte Niederlage in der Meisterschaft einstecken und verbleibt damit am Tabellenende der Gruppe 1. (dsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch