Zum Hauptinhalt springen

2. Liga An der Spitze wird es eng

In der Gruppe 5 der interregionalen 2. Liga verlor Leader Höngg gegen den Drittletzten Thalwil 1:2. Verfolger Kosova konnte den Patzer des Stadtzürcher Quartiervereins aber nicht ausnutzen und verlor vor rund 1000 Zuschauern – obwohl bis zur 81. Minute in Führung – gegen Küsnacht 1:2. «Wir sind selber Schuld», sagte Kosovas Trainer Enver Osmani. «Die Chancen waren vorhanden.» Doppeltorschütze beim Seeklub war ausgerechnet der eingewechselte Alessandro Salluce. Der Stürmer spielte einst für Höngg in der 1. Liga. Durch die Niederlagen der beiden Spitzenteams konnten Red Star (4:1 über Wettingen) und Oerlikon/Polizei (4:1 in Freienbach) zum Tabellenzweiten Kosova aufschliessen. Ein spätes Tor von André Sisic (82.) reichte Seefeld zum 1:0-Erfolg über Schöftland. «Der Sieg war hochverdient», befand Trainer Reto Diem. (dsc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch