Zum Hauptinhalt springen

Schweizer sicherten Grenzen

Der Zweisimmer Martin Augsburger (89) erinnert sich: Er sicherte während dem 2. Weltkrieg die Schweizer Grenzen.

«Es war ein ungutes Gefühl, wenn sich ausländische Soldaten den Schweizer Grenzen näherten», sagt der Zweisimmer Martin Augsburger. 1939 war er als Soldat mit seiner Kompanie in der ganzen Schweiz unterwegs. «Unsere Aufgabe bestand darin, Kommandoposten zu bauen und die Grenzen 24 Stunden pro Tag zu beobachten und zu sichern.» Die Schweiz sei im Kreuzfeuer der Alliierten und der Achsenmächte gestanden.sfSeite 25>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch