Zum Hauptinhalt springen

Karabiner zum Verschrotten

Gestern wurden im Berner Zeughaus 350 Pistolen, Karabiner und Sturmgewehre zur fachgerechten Entsorgung abgegeben.

Sie lagen auf Dachböden oder rosteten in Kellern vor sich her. Gestern kam der Moment, in dem viele ausgediente Waffen entsorgt wurden. Die Polizei- und Militärdirektion führte im Zeughaus in Bern eine erste freiwillige Waffenabgabeaktion durch. 350 Pistolen, Karabiner und Sturmgewehre wurden gebracht, dazu ein Haufen Munition und ungezählte Messer oder Säbel. Die Waffen werden nun fachgerecht entsorgt. Die Aktion ist auf eine Motion der SP-Grossrätin Nadine Masshardt zurückzuführen. Sie soll einen «kleinen Beitrag zu etwas mehr Sicherheit» leisten. Die Sammeltage werden heute in Bern, später in Thun und Wangen a.d.A. wiederholt.sgs Seite 25>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch