Zum Hauptinhalt springen

Eine bessere Lösung?

Bis zum 9.Oktober liegt das Baugesuch für die Sanierung des Schiessplatzes Oberfeld im Hochbauamt Ostermundigen auf. Walter Bruderer (Forum) hat sich nun in einem Brief an den Gemeinderat gewendet. Darin kritisiert er die Art und Weise, wie das Schiessplatzareal entbleit werden soll. Insbesondere die Kosten von 12 Mio. Franken machten eine Überprüfung des Vorhabens notwendig, schreibt er. Anstatt die kontaminierte Erde per Lkw ab- und teilweise wieder zurückzutransportieren, sollte die Erde mit Hilfe einer mobilen Waschanlage gesäubert werden. Zudem sei der Kostenverteiler zu prüfen, da das Militär die Anlage während Jahrzehnten rege benützt habe. nh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch