Zum Hauptinhalt springen

Ehre für Doumbia und Benaglio

YB-Stürmer Seydou Doumbia ist an der 12.Nacht des Schweizer Fussballs zum besten

Zwei Tage vor dem ersten Länderspiel der neuen Saison gegen Italien in Basel wurden im Berner Kursaal die Klassenbesten des vergangenen Jahres geehrt. In den bedeutendsten beiden Kategorien wählten die Fans. Via SMS, Internet und Telefon bestimmten sie aus dem von einer Fachjury nominierten Kandidatenkreis die besten Spieler der Nationalmannschaft (Credit Suisse Player of the Year) und den stärksten Spieler der Super League 2008/ 2009 (Axpo Player of the Year). Unter den Nationalspielern setzte sich Diego Benaglio gegen Hakan Yakin, Valon Behrami und Blaise Nkufo durch und wurde Nachfolger von Tranquillo Barnetta. Der Zürcher Keeper bewies in der vergangenen Saison Charakterstärke: In der SFV-Auswahl musste er die 1:2-Pleite gegen Luxemburg verarbeiten, an der auch er nach zwei Gegentreffern nach Standardsituationen seinen Teil der Schuld hatte. Er kehrte aber gestärkt zurück und war in den folgenden vier WM-Qualifikationsspielen fehlerlos. Zudem wurde Benaglio mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister. Wieder ein YB-SpielerDer Titel des «Axpo Player of the Year» bleibt bei den Young Boys. Nach Hakan Yakin wurde zum zweiten Mal in Folge ein YB-Spieler zum besten Spieler der Schweizer Meisterschaft gewählt. Seydou Doumbia, der gestern mit der ivorischen Nationalmannschaft weilte, verdiente sich diese Auszeichnung, war er doch die wohl schillerndste Figur der ASL. Als Joker schoss der Ivorer Tor um Tor und war letztlich mit 20 Treffern Torschützenkönig der Liga. Das schönste Tor der letzten Saison schoss Fabian Frei für den FC Basel. Der heutige St.-Gallen-Mittelfeldspieler erzielte es am 5.Dezember beim 3:1 gegen den FC Aarau mit einem prächtigen Weitschuss unter die Latte. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch