Zum Hauptinhalt springen

Regionalgericht OberlandBeschuldigter war «sehr aufgeregt und verzweifelt»

Zweiter Tag im Frutiger-Prozess in Thun: Eine Zeugin schildert ein Zusammentreffen mit dem Beschuldigten in Frankreich, und der Professor für Rechtsmedizin erläutert das Ergebnis seiner Untersuchungen.

Kerzen vor der Brandruine an der Reichenmattstrasse 14 in Frutigen.
Kerzen vor der Brandruine an der Reichenmattstrasse 14 in Frutigen.
Foto: Bruno Petroni

Am zweiten Prozesstag zum mutmasslichen Tötungsdelikt und zum Brand in Frutigen trat am Dienstag zuerst eine Zeugin auf, die extra aus Frankreich nach Thun ans Regionalgericht Berner Oberland angereist war. Sie kannte den Beschuldigten von früher, erklärte sie. Er hatte einst auf ihrem Hof Pferde eingestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.