Zum Hauptinhalt springen

Fernsehen beschneidet SatireZensur bei SRF wegen Angst vor Migros und Hitler?

In einem Satirebeitrag wurde zum Sturm aufs Migros-Hochhaus aufgerufen. Für das Schweizer Fernsehen war das zu viel. Nun ist von Zensur die Rede.

Hat voll den Durchblick: Anet Corti entwickelt in der Rolle der Mara Müllhaupt eine irre Verschwörungstheorie zur Migros.
Hat voll den Durchblick: Anet Corti entwickelt in der Rolle der Mara Müllhaupt eine irre Verschwörungstheorie zur Migros.
Screenshot: Instagram

«Mal wieder Zensur auf dem letzten Meter – merci, Schweizer Radio und Fernsehen.» Deutliche Worte gabs am Montag von der Satirikerin Lara Stoll auf Instagram. Und dies, nachdem die 33-Jährige gerade eben noch als pillenspickende Kommissarin in der SRF-Serie «Advent, Advent!» zu sehen gewesen war.

Angst vor Irren?

Konkret ging es Lara Stoll um zwei Sketches, die fürs Arosa Humorfestival produziert wurden, darunter einer von Stoll selbst. Und ein zweiter, der vielleicht der lustigste Sketch der letzten Monate ist: Anet Corti entwickelt darin eine komplett überdrehte Verschwörungstheorie rund um die Migros, die als «dunkle Macht» vorgestellt wird. Am Ende ruft Corti zum Boykott und zum Sturm auf das Migros-Hochhaus am Limmatplatz in Zürich auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.