Zum Hauptinhalt springen

Die Corona-KolumneZeit für alles, Zeit für nichts

Leben, lieben und leiden im Ausnahmezustand.

Die Serie zur Pandemie.
Die Serie zur Pandemie.

Es ist Vormittag, die Frühlingssonne scheint mir aufs Gipfeli. Vor mir der Laptop: Ich schreibe diesen Text an einem Dienstag; oder Donnerstag; ich glaube heute ist Freitag, jedenfalls später Nachmittag, keine Ahnung. Noch immer ploppen auf meinem Smartphone Tag für Tag Termine auf, von denen ich längst weiss, dass sie nie stattfinden werden… Ich schaue nach: Es ist Freitag, Karfreitag, Mittagszeit. Vor genau einem Monat hatte ich meinen letzten Auftritt. So lange ohne Bühne, das gab es in den letzten zehn Jahren nie. Ein ganzer Monat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.