Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Städtetrip ins grenznahe BesançonWo der Doubs durchdreht

Blick von Besançons Zitadelle auf den Doubs, der die Stadt umfliesst.

10 Kilometer lange Mauer

Die mächtige Zitadelle mit ihren Mauern, Wachhäusern und Türmen gehört zum Unesco-Welterbe.

Wie aus der Zeit gefallen

Besançon ist kein herausgeputztes Freilichtmuseum, man lebt selbstverständlich in und mit der Geschichte.

Abends treffen sich die Bisontiner, wie sich die Einheimischen nennen, in den zahlreichen Strassencafés und Bars der Altstadt.

Abendlicher Stadtrundgang am Flussufer

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Henri

    Aus mehr westlich gelegenen Landesteilen bietet sich auch die Anreise über La Chaux de Fonds über die „Ligne des Hirondelles“ (Schwalbenlinie) an. Einer sehr schöne Strecke durch den Hochjura. Auch deshalb empfehlenswert, weil die Linie geschlossen werden könnte, wenn sie schlecht frequentiert wird.