Zum Hauptinhalt springen

Das dramatische Ende von Afrikas Fussball-Traum

Uruguay steht erstmals seit 40 Jahren wieder in einem WM- Halbfinal. Die «Celeste» gewann den Viertelfinal in Johannesburg gegen Ghana 4:2 nach Penaltyschiessen.

Luis Suarez wehrt kurz vor Schluss einen Ball mit der Hand ab und wird vom Platz gestellt. Den fälligen Penalty verschiesst Asamoah Gyan.
Luis Suarez wehrt kurz vor Schluss einen Ball mit der Hand ab und wird vom Platz gestellt. Den fälligen Penalty verschiesst Asamoah Gyan.
Reuters
Im Elfmeterschiessen avanciert Fernando Muslera zum Held.
Im Elfmeterschiessen avanciert Fernando Muslera zum Held.
Reuters
Mauricio Victorino gewinnt ein Kopfballduell gegen Asamoah Gyan.
Mauricio Victorino gewinnt ein Kopfballduell gegen Asamoah Gyan.
Reuters
1 / 12

Uruguay beendete im Penaltyschiessen den Traum eines ganzen Kontinents vom ersten afrikanischen WM-Halbfinalisten in der Geschichte. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Zum Helden des Weltmeisters von 1930 und 1950 avancierte Torhüter Fernando Muslera, der in der Kurzentscheidung die beiden schwach getretenen Penaltys von Captain John Mensah und Dominic Adiyiah parierte. Den entscheidenen Elfmeter für die Südamerikaner, die nun im Halbfinal am Dienstag auf Holland treffen, verwertete der eingewechselte Sebastian Abreu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.