Zum Hauptinhalt springen

«Nach Hause mit Schande»

Nach dem 2:3 gegen die Slowakei und dem Ausscheiden des Weltmeister rechnen die Medien mit den Versagern knallhart ab, wie eine italienische Presseschau zeigt.

Stephan Roth
«Italien, welch Schande! Draussen und Gruppenletzter», titelt die Sportzeitung auf ihrer Online-Seite. In ihrer Printausgabe hatte sie am Morgen noch gefordert: «Gebt uns Italien zurück!»
«Italien, welch Schande! Draussen und Gruppenletzter», titelt die Sportzeitung auf ihrer Online-Seite. In ihrer Printausgabe hatte sie am Morgen noch gefordert: «Gebt uns Italien zurück!»
«Lippi, es ist dein Schuld!», schiesst die Turiner Sportzeitung gegen den abtretenden Weltmeister-Trainer. Der Vorwurf: Er habe die Kreativen («Fantasisti») zu Hause gelassen und die Alten aufgestellt.
«Lippi, es ist dein Schuld!», schiesst die Turiner Sportzeitung gegen den abtretenden Weltmeister-Trainer. Der Vorwurf: Er habe die Kreativen («Fantasisti») zu Hause gelassen und die Alten aufgestellt.
«Italien, Abschied von der WM – Lippi: Es ist nur meine Schuld», titelt corriere.it aus Mailand. Weiter heisst es: «Hässliches Italien: Wir kassieren drei und kehren nach Hause zurück.»
«Italien, Abschied von der WM – Lippi: Es ist nur meine Schuld», titelt corriere.it aus Mailand. Weiter heisst es: «Hässliches Italien: Wir kassieren drei und kehren nach Hause zurück.»
«Kleines Italien, es ist bei der WM eliminiert - Lippi: ‹Angsterfüllt, es ist meine Schuld›», so der Titel von giornale.it.
«Kleines Italien, es ist bei der WM eliminiert - Lippi: ‹Angsterfüllt, es ist meine Schuld›», so der Titel von giornale.it.
Die Zeitung aus Napoli setzt den Titel: «Italien von der Slowakei gedemütigt: 3:2 – Letzter Platz in der Gruppe und WM-Abschied.»
Die Zeitung aus Napoli setzt den Titel: «Italien von der Slowakei gedemütigt: 3:2 – Letzter Platz in der Gruppe und WM-Abschied.»
Harte Töne stimmt die grosse landesweit erscheinende Zeitung an: «Noch nie so hässlich: Italien kehrt nach Hause zurück.»
Harte Töne stimmt die grosse landesweit erscheinende Zeitung an: «Noch nie so hässlich: Italien kehrt nach Hause zurück.»
«Italien geschlagen, man kehrt nach Hause zurück – Lippi: Es ist nur meine Schuld», titelt ilsecoloxix.it.
«Italien geschlagen, man kehrt nach Hause zurück – Lippi: Es ist nur meine Schuld», titelt ilsecoloxix.it.
«Schiffbruch von Italien, man kehrt nach Hause zurück», so stampa.it aus Turin. «Lippi: Meine Schuld, sie waren angsterfüllt.»
«Schiffbruch von Italien, man kehrt nach Hause zurück», so stampa.it aus Turin. «Lippi: Meine Schuld, sie waren angsterfüllt.»
«Italien raus aus der WM: Die Slowakei gewinnt 3:2», titelt die Tageszeitung der italienischen Linken.
«Italien raus aus der WM: Die Slowakei gewinnt 3:2», titelt die Tageszeitung der italienischen Linken.
«Desaster Italien», bringt es die sizilianische Zeitung auf den Punkt.
«Desaster Italien», bringt es die sizilianische Zeitung auf den Punkt.
1 / 12
Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch