Zum Hauptinhalt springen

«Die Menschen brauchen den Sieg»

Der frühere Nationalspieler Samuel Kuffour redet über Ghanas Erfolg, Tote bei den Siegesfeiern und Voodoo.

«Wenn das Nationalteam spielt, dann fährt keiner mehr»: Samuel Kuffour (links), ehemaliger Nationalspieler, der lange bei Bayern München gespielt hat.
«Wenn das Nationalteam spielt, dann fährt keiner mehr»: Samuel Kuffour (links), ehemaliger Nationalspieler, der lange bei Bayern München gespielt hat.
Keystone

Samuel Kuffour sagt am Dienstag: «Kommt am Mittwoch, um vier Uhr.» Mittwoch um drei das nächste Telefon: «Ich bin im Fernsehstudio. Ich rufe zurück.» Um fünf ist er im Hotel und verspricht den nächsten Rückruf. Es ist nach halb sieben und von Kuffour nichts zu hören. Der nächste Versuch, er nimmt ab: «Kommt ins Mark Angelo.» Mark Angelo, nicht eher Michelangelo? «Nein, Mark Angelo Towers.» Er gibt das Telefon an einen Freund weiter, der sagt: «Ja, Michelangelo, Zimmer 507.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.