Zum Hauptinhalt springen

«Wir wissen, dass man 2050 über unsere Prognosen lachen wird»

Euro, Atom, Umwelt – es kriselt allenthalben. Historiker David Gugerli ist überzeugt, dass der Glaube an die Technik abgenommen hat. Gleichzeitig müssten wir lernen, mit den vielen Optionen unserer Zeit umzugehen.

Wirtschaftskrise, Fukushima, Eurokrise und drohende Arbeitslosigkeit verunsichern viele Menschen. Sind Sie auch verunsichert?

Ja. Was in der Welt oder in Europa passiert, scheint mir unübersichtlich und bedrohlich. Es sind wahnsinnige Hebel, die da am Wirken sind. Und gleichzeitig gibt es keine klaren Konzepte und Verfahren, auf die man vertrauen könnte. Die Eurokrise ist auch eine Krise der ungenügenden politisch-institutionellen Ausgestaltung Europas.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.