Zum Hauptinhalt springen

Was will uns dieser Kleine sagen?

Roboter Roboy tritt heute in Zürich auf. Redaktion Tamedia hat mit ihm gesprochen.

«Ich habe viele Eltern»: Roboter Roboy.

Seine Stimme klingt unangenehm und ist schwer verständlich. Aber trotzdem schliesst man den kleinen Roboter Roboy dank seinen süssen grossen Augen sofort ins Herz. Das Videointerview mit ihm ist jedoch ein abgekartetes Spiel. Denn Roboy kann nicht selbstständig sprechen. Roboy-Projektleiter Rafael Hostettler programmierte die Antworten auf die Fragen im Voraus. Ist Roboy also bloss eine nette Spielerei?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.