Zum Hauptinhalt springen

Umstrittener Nutzen von Piccards Selbstinszenierung

Bertrand Piccard ist mit der Solar Impulse 2 auf die Schlussetappe der ersten Weltumrundung eines Solarflugzeugs gestartet. Er will zeigen, was mit sauberer Energie möglich ist.

In knapp vier Monaten schaffte es Bertrand Piccard, die Solar Impulse 2 via Indien und China über den Pazifik nach Hawaii zu fliegen.
In knapp vier Monaten schaffte es Bertrand Piccard, die Solar Impulse 2 via Indien und China über den Pazifik nach Hawaii zu fliegen.
Solar Impulse/zvg

Am 9. März 2015 ging es los. Das nur mit Sonnenlicht betriebene Flugzeug Solar Impulse 2 hob in Abu Dhabi ab. Das Ziel: einmal um die Welt fliegen, ohne einen Tropfen Benzin zu verbrauchen. «Wir glauben fest daran, dass wir mit erneuerbaren Energien unglaubliche Dinge schaffen können», sagte der Hauptinitiator Bertrand Piccard. Der Schweizer umkreiste schon zusammen mit Brian Jones als erste Menschen die Erde in einem Ballon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.