Zum Hauptinhalt springen

«Es liegt an der Rakete»

Der Start der Cheops-Mission musste heute Morgen abgebrochen werden. Projektleiter Willy Benz war live dabei.

Cheops soll Planeten charakterisieren, die um andere Sterne kreisen. Illustration: SPL/ATG Medialab/European Space Agency (Keystone)
Cheops soll Planeten charakterisieren, die um andere Sterne kreisen. Illustration: SPL/ATG Medialab/European Space Agency (Keystone)

Sind Sie enttäuscht, dass der Start von Cheops mit einer russischen Sojus-Rakete abgebrochen wurde?

Ja, klar. Bis rund eineinhalb Stunden vor dem Start lief alles wunderbar. Alle Lampen waren auf Grün. Es regnete zwar etwas, aber das machte nichts aus. Dann tauchte plötzlich die rote Lampe auf und der Start wurde abgesagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.