Zum Hauptinhalt springen

Erster Passagierflug mit Biosprit über den Atlantik

Die Boeing 777-200ER hatte die Jatropha-Pflanze im Tank. Und flog von Mexico City nach Madrid.

Scheinen die Reise gut überstanden zu haben: Passagiere entsteigen der Aeroméxico-Maschine.
Scheinen die Reise gut überstanden zu haben: Passagiere entsteigen der Aeroméxico-Maschine.
Keystone

In Madrid ist am Dienstag erstmals eine mit Biosprit geflogene Passagiermaschine nach einem transatlantischen Flug gelandet. Wie die spanische Regierung, die Fluglinie Aeroméxico und der Konzern Boeing in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten, war die Maschine aus Mexico City gestartet. Der Anteil an Biosprit in der Maschine, einer Boeing 777-200ER, sei aus Jatropha-Pflanzen gewonnen worden.

Der Flug zwischen Mexico City und Madrid mit Biosprit gehe auf eine im Jahr 2010 unterzeichnete Vereinbarung zwischen Mexiko und Spanien zur Zusammenarbeit bei der Nutzung von Biosprit in der Luftfahrt zurück, hiess es in der Erklärung. Nach Angaben der UNO ist die Luftfahrt für rund zwei Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch