Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Steinbock lebt wegen Klimawandel 135 Meter weiter oben

Der Klimawandel nimmt Einfluss auf den Lebensraum: Ein Steinbock auf dem 2112 Meter hohen Chamossaire in den Waadtländer Voralpen.
Das Klima treibt die Alpenhuftiere immer mehr in höhere Lagen: Ein junger Steinbock steht vor dem mit Vlies abgedeckten Ende des Rhonegletscher oberhalb von Gletsch am Furkapass.
Mit der Studie unter Leitung der Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) wird aufgezeigt, dass die Tiere somit wie Pflanzen und Reptilien auf den Klimawandel reagieren: Zwei Mädchen beobachten Steinböcke am Gipfelgrat des 2266 Meter hohen Montalin oberhalb Chur.
1 / 4

Rund 100 Meter höher

Nicht nur Pflanzen und Reptilien

SDA/oli