Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Radioaktives Cäsium in weiten Gebieten Japans

Die Gegend um das zerstörte AKW Fukushima Daiichi ist naturgemäss am stärksten verstrahlt: Das Strahlenmessgerät zeigt 73,20 Mikrosievert – als international anerkannter Eingreifrichtwert gilt eine Strahlungsdosis von 10 Mikrosievert pro Stunde.

Westen durch Berge geschützt

Detailmessungen nötig

Nicht unter Kontrolle

SDA/ami