Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Braunbär-Spuren im Engadin entdeckt

Reicht nicht für eine DNA-Analyse: Weil die Spuren wegschmelzen, bleibt das Tier weiterhin unbekannt. Anders war das bei den Spuren im Bild: Sie gehören dem Bären M13, der im April 2016 vom Zug überfahren wurde. (8. April 2016)
M13 war im April 2012 in die Schweiz eingewandert.
Hier gefällt es nicht nur den Menschen, sondern auch den Bären: Seit dem Sommer 2005 wandern immer wieder Braunbären aus Norditalien ein. Blick vom Ofenpass ins Münstertal. (4. August 2005)
1 / 4

Letzter Bär wurde vom Zug erfasst

SDA/oli