Was ist an Explore.org so spannend?

Hunderttausende verfolgen im Internet den Alltag von Tieren. Man darf sich zu Recht fragen, warum. Doch, schauen Sie selbst!

Natur in Echtzeit: Der Live-Stream der beliebten Fischadlerfamilie in Maine.

Lynn Scheurer@Ciao_Lynn

Pia, Pan und Poole schlafen, fressen, streiten – und unzählige Menschen sehen ihnen dabei zu. Die jungen Fischadler leben mit ihrer Mutter in einem Horst im US-Bundesstaat Maine. Sie werden beobachtet von Leuten, die ihnen Namen gaben, ihre ersten Flugversuche verfolgten und zählen, wie viele Fische sie täglich fangen.

Explore.org überträgt den Alltag der Adlerfamilie. Und zeigt Dutzende weitere Orte: ein Wasserloch in Kenia, ein Bienennest in Bayern, eine Bärenfamilie in Alaska. Über 75 Kameras haben die Macher von Explore in Parks und Reservaten auf der ganzen Welt installiert. Sie filmen von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang und lassen nichts ungesehen. Vor kurzem etwa hatte Pia einen Fisch gefangen und offensichtlich keinen Hunger. Teilen kam trotzdem nicht infrage. «Sie wird zur kleinen Diva, toll!», kommentierte ein Zuschauer.

Die Seite verzeichnet 30 Millionen Besuche pro Monat. Obwohl in den Videos oft gar nicht viel passiert. Oder gerade deshalb. Das ist zumindest die Theorie von Gründer Charles Annenberg Weingarten. Dösende Vögel, grasende Bisons – all das helfe dem modernen Menschen, zur Ruhe zu kommen. Das Prinzip funktioniert. Die ungeschnittenen Bilder zwingen den Zuschauer zur Langsamkeit. Und entfalten eine meditative Wirkung.

Explore hat für Weingarten einen höheren Sinn: Technologie als Brücke zur Natur. Er entstammt einer milliardenschweren und wohltätigen Familie. Früher hat er Dokumentarfilme gedreht, jetzt lässt er die Kameras einfach laufen. Die Folge: Als Zuschauer fühlt man sich den Tieren nahe, weil man jederzeit in ihr Leben eintauchen kann. Und weil man ihnen beim Wachsen zusieht. Pia, Pan und Poole sind inzwischen flügge. Nur ab und zu kehren sie zurück zum Adlerhorst. Ihre Fans verfolgen auch das mit Interesse und hoffen, dass ihre «Babys» den ersten Langstreckenflug im Herbst gut überstehen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...