Zum Hauptinhalt springen

Yoga mit dem Team? Bitte nicht schon wieder!

Gesundheitsförderung in Firmen boomt. Die Anstrengungen zahlen sich aber nicht aus, wie Forscher zeigen.

Matthias Meili
Yogastunden, Bewegungsprogramme, Fitnessabos: Gesundheitskurse für Mitarbeiter boomen, bringen aber wenig.
Yogastunden, Bewegungsprogramme, Fitnessabos: Gesundheitskurse für Mitarbeiter boomen, bringen aber wenig.
Reuters

Yogakurse, Gymnastikstunden, nicht selten gepaart mit einem Gesundheitscheck oder anderen diagnostischen Angeboten. Immer mehr bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern attraktive Gesundheitsprogramme an. Der Hintergedanke ist offensichtlich: die Fehltage der Mitarbeiter reduzieren, ihre Krankheitskosten senken oder ihre Produktivität erhöhen. In Amerika hat die sogenannte «Workplace Wellness»-Industrie ihren jährlichen Umsatz auf acht Milliarden Dollar gesteigert. Nun haben Forscher der amerikanischen Universität von Illinois ein solches Programm in einer grossen randomisierten Studie unter die Lupe genommen. Mit erstaunlichem Resultat: Das ganze Programm hat kaum Effekte. Das einzig Positive sei, dass Firmen so möglicherweise Mitarbeiter anziehen, die von Grund auf fitter seien. Die Gesundheitsprogramme als Visitenkarte eines attraktiven Unternehmen sozusagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen