Wenn Zellen sich selbst recyceln

Der diesjährige Nobelpreis für Medizin geht an den Japaner Yoshinori Ohsumi. Der 71-Jährige hat erforscht, wie menschliche Zellen Abfall abbauen und sich selbst wiederverwerten.

Yoshinori Ohsumi gewann den diesjährigen Medizinnobelpreis.

(Bild: Keystone)

Zellen können in Stresssituation wie Hunger oder Krankheit aus sich selbst Kraft ziehen. Für die grundlegende Erforschung der dahinterliegenden Prozesse, der sogenannten Autophagie-Mechanismen, erhält der 71-jährige Japaner Yoshinori Ohsumi vom Tokyo Institute of Technology den diesjährigen Medizinnobelpreis. Dies teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt