Die Sache mit der Mammografie

Alle zwei oder alle drei Jahre? Mit oder ohne Chip? Über die richtige Vorsorge gegen Brustkrebs herrscht grosse Unklarheit.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Screening? Eine Frau in der Mammografie. Foto: Getty Images

Wäre die Diagnose damals tatsächlich Brustkrebs gewesen, hätte ich mit Sicherheit eine klare Meinung. So aber habe ich bloss einen Chip in der rechten Brust. Viele Frauen fragen sich beim Thema Vorsorgeuntersuchungen dasselbe wie ich, ob mit oder ohne Chip in der Brust: Ist es eine gute Sache, sich ab fünfzig alle zwei Jahre zur Mammografie anzumelden? Beziehungsweise – in Kantonen mit systematischen Früherkennungstests – dazu aufgeboten zu werden? Wie und wem soll man denn vertrauen, wenn Kanton X mit Screeningprogrammen beste Erfahrungen macht, während Kanton Y das System gleich wieder, weil offenbar nutzlos, abschafft?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt