Zum Hauptinhalt springen

Saudische Todesküsse

Das geliebte Kamel soll Überträger des hochgefährlichen Mers-Virus sein. Saudiarabiens Regierung wollte es lange Zeit nicht wahrhaben – und ist nun mit aufgebrachten Bürgern konfrontiert.

Die schönsten Zuchttiere bringen ihren Besitzern auf dem saudischen Kamelmarkt ein Vermögen ein.Foto: Martin Sasse (Laif)
Die schönsten Zuchttiere bringen ihren Besitzern auf dem saudischen Kamelmarkt ein Vermögen ein.Foto: Martin Sasse (Laif)

Es gibt Herrenrunden, die ihre Begeisterung für das andere Geschlecht verhaltener äussern. Diese überbietet sich in Schwärmereien. «Gott, wir lieben sie», erklärt einer. «Wir umarmen sie», übertrumpft ihn ein anderer. «Wir würden uns für sie hingeben», der Dritte.

Nicht wegen des Geldes oder des Ruhms liegen sie den Angebeteten zu Füssen. «Für uns zählt nur die Schönheit», beteuern die Männer. Ausladend soll die Unterlippe sein, flach der Rücken vor dem Höcker. So wie bei Wahida, der schwarzen Stute. Für den Züchter Oraji al-Dosari ist sie unvergleichlich: «Ich habe nicht geheiratet, weil ich sie für die Hochzeit verkaufen müsste. Da bleibe ich lieber allein. Bei Wahida.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.