Forscher arbeiten an neuen Substanzen gegen Alzheimer

So wollen Mediziner das Nervensterben aufhalten: Medikamente und laufende Tests in der Übersicht.

Zahlreiche Studien mit mehr als 100 Substanzen scheiterten. Bild: Keystone

Zahlreiche Studien mit mehr als 100 Substanzen scheiterten. Bild: Keystone

Anke Fossgreen@Tamedia

Schon wieder haben zwei Pharmafirmen bekannt geben müssen, dass ein Medikament gegen die Alzheimerkrankheit die Hoffnungen nicht erfüllt. Letzte Woche teilten Roche und AC Immune mit, dass zwei Studien mit insgesamt 1500 Patienten nicht weitergeführt werden. Der getestete Wirkstoff Crenezumab zeigte keine Verbesserungen bei den Patienten. «Wir sind sehr enttäuscht», sagt Andreas Monsch. Die Memory Clinic, die Monsch an der Universitären Altersmedizin des Felix-Platter-Spitals in Basel leitet, war mit wenigen Patienten an der Studie beteiligt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt