Zum Hauptinhalt springen

Amerikanische Kinderärzte: Beschneiden!

Sollen Eltern ihre neugeborenen Söhne beschneiden lassen? Die einflussreiche «American Academy of Pediatrics» findet: Ja. Ein Entscheid, der auch finanzielle Folgen haben kann.

Diese Mutter gehört zur Minderheit der amerikanischen Eltern, die sich gegen eine Beschneidung entschieden haben: Die Amerikanerin mit ihrem 11 Monate alten Sohn.
Diese Mutter gehört zur Minderheit der amerikanischen Eltern, die sich gegen eine Beschneidung entschieden haben: Die Amerikanerin mit ihrem 11 Monate alten Sohn.
Keystone

Die wichtigste Vereinigung amerikanischer Kinderärzte hat eine Kehrtwende gemacht. Die American Academy of Pediatrics war 1999 auf Distanz zur routinemässigen Beschneidung neugeborener Knaben gegangen. Während in Amerika zeitweise bei 80 Prozent aller Jungen die Vorhaut entfernt wurde, kamen plötzlich Bedenken auf. Zu unklar war der gesundheitliche Nutzen, zu unklar die Auswirkungen auf die Neugeborenen. Heute aber sagt die Kinderärztevereinigung, der gesundheitliche Nutzen der Beschneidung überwiege deren Risiken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.