Zum Hauptinhalt springen

Hurrikan Great Red Spot auf Jupiter verändert sich

Die Nasa veröffentlicht Bilder und Videos vom Jupiter in HD-Qualität. Die Aufnahmen zeigen: Der Hurrikan, der seit Jahren auf dem Planeten wütet, hat sich verändert.

Unglaubliche Bilder der Nasa: HD-Aufnahmen des Jupiters. Video: Nasa

Die Nasa veröffentlicht Bilder mit Details, die noch nie zuvor publiziert worden sind. Darauf zu sehen ist der Planet Jupiter, der von einem «glühenden Faden» – einem Hurrikan, dreimal so breit wie die Erde, umrundet wird. Die Tatsache, dass dieser Hurrikan existiert, ist nicht neu. Der Sturm, der auch Great Red Spot genannt wird, wütet seit Jahren. Neu sind aber die Veränderungen des Sturms, wie die Nasa schreibt. Die neuen Bilder bestätigen: Der Hurrikan zirkuliert verglichen zum Vorjahr schneller, ist aber massiv geschrumpft, bis zu 240 Kilometer. «Jedes Mal, wenn wir den Planeten Jupiter anschauen, realisieren wir, dass etwas wirklich Aufregendes passiert», sagt eine Wissenschaftlerin der Nasa.

Elusive wave & Jupiter’s Great Red Spot can be seen by @NASAHubble, rendered in 4K Ultra HD: http://t.co/ObiYVXDTlAhttps://t.co/Z8KpCHaf1E— Nasa (@Nasa) 13. Oktober 2015

Die neue Technik soll die Rotation des Planeten weiterhin dokumentieren: Windstärke, Wolkendichte oder Stürme können aufgrund dieser Messung bestimmt werden. Vor einem Monat wurde ein Youtube-Channel eingerichtet, hier kann der User die Veränderungen des Planeten anhand von 4K-HD-Videos mitverfolgen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch