Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus-Forscher: Ein Niesen reicht für die Ansteckung

Eine neue Studie beantwortet drängende Fragen: Infizierte können das Coronavirus auch weitergeben, ohne selbst zu erkranken.

Kann man in Italien von den Erkenntnissen der deutschen Forscher profitieren? Patienten in einem Spital der norditalienischen Stadt Brescia. Foto: Photoshot
Kann man in Italien von den Erkenntnissen der deutschen Forscher profitieren? Patienten in einem Spital der norditalienischen Stadt Brescia. Foto: Photoshot

Ab wann ist ein Infizierter für andere ansteckend? Diese Frage treibt im Moment nicht nur Epidemiologen um, sondern jeden, der im Tram ein Hüsteln vom Sitznachbar wahrnimmt. Eine neue Studie aus Deutschland beantwortet nun einige drängende Fragen: Virologen in Berlin und München haben den ersten Ausbruch in Bayern untersucht, der Anfang Februar passiert war. Eine Chinesin hatte bei einer Schulung mehrere Mitarbeiter des bayrischen Autozulieferers Webasto angesteckt. Neun Kollegen erkrankten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.