Was blüht denn da? Die Smartphone-Anwendung Flower Walks verbindet Wanderführer mit Pflanzenbestimmung.

Kolumbien schafft grössten Tropen-Nationalpark der Welt Indigene Völker sollen bedrohte Arten schützen.

An den Häusern der Zukunft bauen Roboter mit Das Gesicht unserer Städte wird sich wandeln – durch den Einsatz neuer, digitaler Technologien.

Rot sehen – und Sex! Eine kleine Einführung in die Felsmalerei.

Haarausreiss-Phänomen Gemäss Studien leiden ein halbes bis ein Prozent der Bevölkerung am Haarausreiss-Zwang. So auch Fabienne Müller.

Multiroom-Systeme im Vergleich Die einfachsten Multiroom-Boxen kosten rund 120 Franken.

Der reinste Raum der Schweiz In der Luft des reinsten Labors der Schweiz schweben 10'000-mal weniger Staubteilchen als in einem Wohnzimmer. Diese Sauberkeit ist nötig für die Forschung an winzigen elektronischen Bauteilen.

Trickkiste für Tierbilder In Kalispell, Montana, lassen sich Bären, Raubkatzen und andere Tiere in natürlicher Umgebung optisch einfangen.

Gewisse Tiere heilen sich selbst Diese sechs Tierarten verfügen über erstaunliche Selbstheilungskräfte.

Mit Strom in die Luft Elektroflugzeuge sind auf dem Vormarsch.

Das Gehirn der Bienen Welche Pflanzenschutzmittel Bienen schaden, ist nach wie vor umstritten.

Füchse sterben qualvoll Die Fuchsräude ist zurück und tötet derzeit viele Tiere auf leidvolle Art, vor allem in Städten und ­Agglomerationen. Der Mensch ist daran mitschuldig.

Der Wundmanager Wenn eine Wunde nicht heilen will, dann ist Marc-André Isler gefragt: Der spezialisierte Wundmanager besucht seine Patienten zu Hause.

Kompakte Systemkameras Die kompakten Systemkameras (spiegellose Modelle für Wechselobjektive) verdrängen immer mehr herkömmliche Einsteiger-Spiegelreflexkameras.

Durch die Erde buddeln Als Kind hat sich jeder mal überlegt, was passiert, wenn man einen Tunnel durch die Erde gräbt.

Das Cyberknife Mit dem Computermesser gegen Tumore.

Sonnenblumen Die Sehnsucht nach Sonne: Wohl keine ­andere Blume steht dafür so sehr wie die Sonnenblume.

Der Plastik in unseren Meeren Billionen von Plastikteilchen verschmutzen unsere Gewässer.