Zum Hauptinhalt springen

Würth-Gruppe baut Verwaltungsgebäude in Rorschach SG 250 neue Arbeitsplätze

Die in der Befestigungstechnik tätige Würth- Gruppe baut in Rorschach am Bodensee für 150 Millionen Franken ein neues Verwaltungsgebäude mit Ausbildungs- und Trainingszentrum.

Im Jahr 2013 entstehen 250 neue Arbeitsplätze. Am Freitag war Baubeginn. Realisiert wird ein fünfgeschossiges Gebäude nach Plänen des Zürcher Architekturbüros Gigon/Guyer, das den Wettbewerb gewann. Die Würth-Vision, im Jahr 2020 20 Milliarden Euro Umsatz zu machen, erfordere, dass jetzt der Grundstein für das Wachstum gelegt werde, sagte Michael Kern, CEO von Würth International, beim Spatenstich. Die Würth-Gruppe erzielte 2009 mit 60'000 Mitarbeitenden in 84 Ländern einen Umsatz von 7,52 Milliarden Euro. Thomas Müller, Stadtpräsident von Rorschach und Nationalrat, sagte, «heute ist ein wichtiger Tag für Rorschach». 2008 hatten die Stimmberechtigten dem Verkauf des Lands an Würth mit 89 Prozent Ja-Stimmen gutgeheissen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch