Zum Hauptinhalt springen

Wie Coop und Migros die Ehrlichkeit ihrer Kunden testen

Selbst scannen ist praktisch. Aber man muss aufpassen. Sonst macht man sich möglicherweise strafbar.

Das Abwägen der Vor- und Nachteile beim Einkaufen: Scannen oder anstehen? Foto: Gaetan Bally, Keystone
Das Abwägen der Vor- und Nachteile beim Einkaufen: Scannen oder anstehen? Foto: Gaetan Bally, Keystone

Mittwoch, 17.15 Uhr. Eine Migros-Filiale in Zürich. Eine Kasse ist besetzt, dahinter eine lange Warteschlange. Daneben hat es an den Self-Scanning-Anlagen viele freie Plätze. Ist das Zufall oder eine gezielte Massnahme, um Kunden zu animieren, selber einzuscannen? Je weniger Personal die Detailhändler brauchen, desto weniger Löhne müssen sie schliesslich zahlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.