Zum Hauptinhalt springen

Weko untersucht Absprachen unter Bauunternehmen im Unterengadin

Die Wettbewerbskommission ermittelt gegen mehrere Baufirmen wegen Wettbewerbsabsprachen im Unterengadin.

Am Mittwoch und Donnerstag durchsuchte sie die Büroräumlichkeiten mehrerer Unternehmen. Die Untersuchung wurde am Mittwoch eröffnet, wie Weko-Direktor Rafael Corazza am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagte. Zuvor hatte der Baukonzern Implenia bereits mitgeteilt, dass seine Niederlassung in Zernez GR durchsucht worden war. Das Unternehmen kooperiere mit den Behörden. Die Weko habe Hinweise auf Wettbewerbsabsprachen im Hoch- und Tiefbau im Unterengadin bekommen, sagte Corazza. Worum es konkret geht und gegen wie viele Unternehmen ermittelt wird, sagte er nicht. Am Donnerstag will die Weko die Durchsuchungen der Büroräumlichkeiten abschliessen. Wann die Untersuchung abgeschlossen werden wird, könne noch nicht gesagt werden, so Corazza. Notiz an die Redaktion: Folgt mehr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch