Zum Hauptinhalt springen

Weatherford mit Rekordumsatz im zweiten Quartal

Das Erdölserviceunternehmen Weatherford hat seinen Umsatz im zweiten Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahr um 25,2 Prozent auf 3,1 Milliarden

Dollar gesteigert. Der Reingewinn betrug 110,1 Millionen Dollar, nachdem 2010 ein Verlust von 47,9 Millionen Dollar resultiert hatte. Der im vergangenen Quartal erzielte Umsatz sei der höchste in der Firmengeschichte gewesen, erklärte das an der Schweizer Börse kotierte Unternehmen am Dienstag in einem Communiqué. Der Gewinn vor Steuern (EBIT) kletterte im zweiten Quartal von einem Verlust von 4,8 Millionen Dollar im Vorjahr auf 161,2 Millionen Dollar. Weatherford rechnet damit, das starke Umsatzwachstum im Hinblick aufs Gesamtjahr beibehalten zu können. Ende erstes Quartal war das Management noch von einem 20-Prozent-Jahresplus ausgegangen. Die Margen im internationalen Geschäft dürften zudem im vierten Quartal höher ausfallen als die im Gesamtjahr 2010 erreichten 11 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch