Zum Hauptinhalt springen

VW steigert Absatz deutlich

Wolfsburg Die Marken des VW-Konzerns trotzen der europäischen Automobil-Absatzkrise und steigern ihre Verkäufe.

Wie Volkswagen am Freitag mitteilte, kletterte im September die Zahl der weltweit ausgelieferten Pkw und Nutzfahrzeuge gegenüber dem Vorjahresmonat um knapp 50'000 oder 6,5 Prozent auf 801'000 Einheiten. Allerdings spüren auch die Wolfsburger zunehmend Gegenwind. Die jüngsten Wachstumszahlen liegen unter denen des bisherigen Jahresverlaufs. In den ersten drei Quartalen steigerte VW seine Auslieferungen um 9,7 Prozent und setzte weltweit 6,71 Millionen Fahrzeuge ab. In Europa verkauften die Marken des Konzerns in den ersten neun Monaten des Jahres 2,8 Millionen Fahrzeuge, was einem Plus von 0,8 Prozent entspricht. Im krisengeschüttelten Westeuropa mussten sie jedoch ein Absatzminus von sechs Prozent hinnehmen. Im Heimatmarkt Deutschland lieferte VW bis Ende September 889'900 Autos aus. Das ist ein Plus von 3,0 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch