Zum Hauptinhalt springen

Vorstandschef von Thomas Cook tritt zurück

London Der britische Reiseveranstalter Thomas Cook und sein Vorstandschef gehen künftig getrennte Wege.

Manny Fontenla- Novoa werde mit sofortiger Wirkung zurückgetreten, teilte das in London ansässige Unternehmen am Mittwoch mit. Dessen Stellvertreter Sam Seihagen werde den Posten vorübergehend übernehmen, bis ein Nachfolger gefunden sei. Thomas Cook gab im vergangenen Jahr drei Gewinnwarnungen heraus. Das Unternehmen hat insbesondere mit drastischen Gewinneinbussen in Grossbritannien zu kämpfen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch