Zum Hauptinhalt springen

Vodafone will Cable & Wireless für rund 1 Milliarde Pfund kaufen

London Der britische Telekom-Konzern Vodafone übernimmt den Betreiber von Glasfasernetzen Cable & Wireless Worldwide (C&W) für 1,04 Milliarden

Pfund (1,52 Milliarden Fr.). Wie C&W am Montag mitteilte, haben sich die beiden Unternehmen auf diesen Preis geeinigt. Die Offerte von 38 Pence je C&W-Aktie in bar stellt einen Preisaufschlag von 92 Prozent zum Kurs des Papiers vom 10. Februar dar. Dies war der letzte Tag vor Beginn des Bieterstreites, an dem auch der indische Telekomkonzern Tata Communications teilgenommen hat. C&W will seinen Aktionären die Annahme des Übernahmeangebots empfehlen. Am Freitag hatte die C&W-Aktie mit einem Abschlag von knapp sechs Prozent bei 32 Pence geschlossen. C&W unterhält das grösste Glasfasernetz Grossbritanniens. Vodafone sichert sich mit einem Schlag eine feste Position im Markt für Breitband-Internet. Das Unternehmen ist bereits der weltweit grösste Mobilfunkanbieter. Tata Communications hatte sich am vergangenen Mittwoch aus dem Bietergefecht zurückgezogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch