Zum Hauptinhalt springen

Visilab will bis 2017 30 Prozent der Schweizer Markts beherrschen

Die Westschweizer Optiker-Gruppe Visilab will bis 2017 250 Millionen

Fr. Umsatz machen und damit 30 Prozent des Schweizer Markts beherrschen. Dafür sollen insbesondere in der Deutschschweiz neue Filialen eröffnet werden, da in der Romandie der Markt bereits gesättigt sei. Vier neue Läden pro Jahr würden angestrebt, sagte Visilab-Chef Daniel Mori in einem am Freitag veröffentlichten Interview auf der Internetseite der Tageszeitung «Le Temps». Zur Expansionsstrategie gehören demnach auch Übernahmen und Kooperationen. In der Westschweiz hat Visilab derzeit nach eigenen Angaben einen Marktanteil von 35 Prozent, auf der anderen Seite des Röstigraben einen von 20 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch