Zum Hauptinhalt springen

US-Öldienstleister Weatherford ab nächster Woche an Schweizer Börse

Nächsten Mittwoch werden die Aktien des Ölfeld- Serviceunternehmens Weatherford erstmals an der Schweizer Börse gehandelt.

Nach Handelsschluss wird Weatherford in den Swiss Performance Index (SPI) aufgenommen. Die 758,45 Mio. eingetragenen Aktien von Weatherford werden über fünf Handelstage in den SPI integriert. Die Schweizer Börse erwägt, Weatherford in den Swiss Market Index (SMI) der wichtigsten 20 Börsentitel aufzunehmen, wie die Börsenbetreiberin SIX und Weatherford am Freitag weiter mitteilten. Bei einem positiven Entscheid könnte der Titel ab dem 21. März dem SMI angehören. Weatherford bleibt weiterhin auch an der New Yorker Börse NYSE sowie an der NYSE Euronext in Paris kotiert. Weatherford, ein Unternehmen mit über 53'000 Angestellten und einem Jahresumsatz von 8,83 Mrd. Dollar, hat seinen Sitz im vergangenen Jahr in den Kanton Zug verlegt. Der operative Sitz ist im US-amerikanischen Houston.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch