Zum Hauptinhalt springen

US-Gericht hebt Verkaufsverbot für Samsung-Tablet in den USA auf

Bangalore Im Patentkrieg mit Apple kann Samsung einen juristischen Etappensieg feiern.

Ein US-Gericht hob ein einstweiliges Verkaufsverbot für das Samsung-Tablet Galaxy 10.1 in den USA auf. Obwohl es sich um ein älteres Modell handelt, könnte die Entscheidung dem südkoreanischen Konzern im wichtigen Weihnachtsgeschäft helfen. Samsung teilte am Dienstag zugleich mit, wie angekündigt auch wegen des neuen iPhone 5 Klage gegen Apple eingereicht zu haben. Samsung liefert sich mit dem iPhone und iPad-Hersteller einen erbitterten Patentstreit. Eine herbe Niederlage erlitt der asiatische Konzern Ende August, als ein Gericht Apple wegen Patentverletzungen von Samsung Schadenersatz von rund einer Milliarde Dollar zusprach.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch