Zum Hauptinhalt springen

Zieht die SNB bei Hypotheken bald die Schraube an?

Bund und SNB wollen die Immobilienblase entschärfen und dürften deshalb bald einen antizyklischen Puffer für Hypothekarkredite aktivieren. Bei den Banken regt sich Widerstand – zuvorderst steht die Raiffeisen.

«Spekulation ist nicht oder nur in einem sehr beschränkten Ausmass im Spiel»: Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz stellt sich gegen die Massnahmen, ...
«Spekulation ist nicht oder nur in einem sehr beschränkten Ausmass im Spiel»: Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz stellt sich gegen die Massnahmen, ...
Keystone
...die der Nationalbank zur Bekämpfung der Immobilienblase vorschweben. SNB-Präsident Thomas Jordan möchte Banken zwingen, Hypothekarkredite mit mehr Eigenkapital zu hinterlegen.
...die der Nationalbank zur Bekämpfung der Immobilienblase vorschweben. SNB-Präsident Thomas Jordan möchte Banken zwingen, Hypothekarkredite mit mehr Eigenkapital zu hinterlegen.
Keystone
Die Gesetzesgrundlage dafür besteht bereits. Schlägt die Nationalbank die Aktivierung des sogenannten antizyklischen Kapitalpuffers vor, so muss der Bundesrat einen Entscheid fällen.
Die Gesetzesgrundlage dafür besteht bereits. Schlägt die Nationalbank die Aktivierung des sogenannten antizyklischen Kapitalpuffers vor, so muss der Bundesrat einen Entscheid fällen.
Keystone
1 / 3

«Wir brauchen den antizyklischen Kapitalpuffer nicht», sagt Pierin Vincenz in der Onlineausgabe von «Finanz und Wirtschaft». Dass sich gerade der Raiffeisen-Chef kritisch zu den geplanten Vorschriften äussert, ist kein Zufall: Die von ihm geleitete Bankengruppe galt zuletzt als Hypothekenturbo unter den Schweizer Kreditinstituten. Gemäss Daten der SNB wuchs ihr Hypothekenportefeuille 2011 um satte 7,4 Prozent. Sollten sich Bund und SNB zur Aktivierung des angesprochenen Kapitalpuffers entscheiden, so müssten diese Kredite mit deutlich mehr Eigenkapital unterlegt werden (siehe Box).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.